Allgemein -MD-Deck als DA-Wandler?

 
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 992
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Allgemein -MD-Deck als DA-Wandler?

 · 
Gepostet: 05.02.2013 - 23:10 Uhr  ·  #1
Hallo an Alle!

Meine Frage steht eigentlich schon oben.

Da ich nie MD hatte, kenne ich mich da nich aus.
Vielleicht dies zu meiner Absicht:

Ist es möglich, ein digitales Signal z.B. Vom PC in Aufnahmebereitschaft des MD-Decks analog über Cinch auszugeben, oder mache ich da nen Denkfehler?

Danke für Eure Antworten

Gruss der Stefan
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Stuttgart
Alter: 52
Beiträge: 390
Dabei seit: 01 / 2010
Betreff:

Re: Allgemein -MD-Deck als DA-Wandler?

 · 
Gepostet: 06.02.2013 - 09:56 Uhr  ·  #2
um das signal analog beim md-deck ankommen zu lassen, m?sste es ja bereits vorher gewandelt sein, damit es auch verarbeitet werden kann
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 992
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Allgemein -MD-Deck als DA-Wandler?

 · 
Gepostet: 06.02.2013 - 10:26 Uhr  ·  #3
Ja, aber das MD-Deck kann doch auch analoge Quellen aufnehmen, oder?

Daher müsste ja auch ein Wandler drin sein.

Die Frage wird sein, ob dieses gewandelte Signal auch bei "Aufnahmebereitschaft" ausgegeben wird, oder erst bei Wiedergabe der MD?

Oder bin ich da ganz falsch?

Gruss Stefan
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Stuttgart
Alter: 52
Beiträge: 390
Dabei seit: 01 / 2010
Betreff:

Re: Allgemein -MD-Deck als DA-Wandler?

 · 
Gepostet: 06.02.2013 - 12:56 Uhr  ·  #4
hab mir gerade mal die bda des md-2521 durchgeschaut



http://www.minidisc.org/onkyo_md2521_manual.pdf



ab s.29 steht vieles nur leider nicht, ob das md als d/a-wandler fungieren kann.



dadurch, dass aber nur von rec und nicht rec-standby gesprochen wird wage ich mal die vermutung, dass es nicht geht.





vl. hilft dir der link ja was weiter
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: M?nster
Beiträge: 156
Dabei seit: 03 / 2010
Betreff:

Re: Allgemein -MD-Deck als DA-Wandler?

 · 
Gepostet: 08.02.2013 - 18:43 Uhr  ·  #5
Der MD 2521 kann analog und digital aufnehmen.

W?hrend der Aufnahmebereitschaft wird das Signal ausgegeben, so wie es aufgenommen werden sollte. Hierbei kannst Du die analoge Lautst?rke auch einstellen. Die digitale Aufnahme l?sst sich beim Onkyo nicht regeln.

Dieses kann nur der Pioneer MJ-D 707

So gesehen kannst Du den MD 2521 als DA Wandler durchaus nehmen. Der MD 2521 hat 2 Optische und 1 Coax Eing?nge. Dazu noch analog in Out.
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 992
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Allgemein -MD-Deck als DA-Wandler?

 · 
Gepostet: 08.02.2013 - 21:53 Uhr  ·  #6
Danke ihr Zwei, das stimmt schonmal hoffnungsfroh.

Ich mutmaße, das müsste dann ja auch bei anderen Decks von Onkyo funktionieren.

Ich dachte an das kleine MD-105.

Ich muß mich aber selbst erstmal in die einzelnen Baureihen und Bauzeiten einlesen.

Danke Euch beiden schonmal !

Gruss
der Stefan
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Stuttgart
Alter: 52
Beiträge: 390
Dabei seit: 01 / 2010
Betreff:

Re: Allgemein -MD-Deck als DA-Wandler?

 · 
Gepostet: 09.02.2013 - 16:37 Uhr  ·  #7
du wirst uns ja sicher berichten .
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Raum Pforzheim
Beiträge: 992
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Allgemein -MD-Deck als DA-Wandler?

 · 
Gepostet: 09.02.2013 - 16:51 Uhr  ·  #8
Wenn ich's mache, ja.

Dabei hatte ich mir eigentlich vorgenommen, nur noch das zu kaufen, was auch wirklich eingesetzt wird und nicht "nur" zum Sammeln. . .

Aber da ist nun wiedermal der kleine Mann im Ohr. . . Der ruft aber auch nach neuen Nuberts und nem aktuelleren Linn. . .

Ihr werdet's erfahren.

Gruß Stefan
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.